Chronik der Musikschule

1968Der Verein "Jugendmusikschule Neckarsulm e.V." wird auf Betreiben des damaligen Bürgermeisters Dr. Erhard Klotz und 60 musikliebender Bürger gegründet.
1969Josef Lindemann wird erster Schulleiter. Der Unterricht beginnt nach den Sommerferien in verschiedenen Schulgebäuden.
1970Das erste Musikschulfest wird gefeiert.
1971Die Schule geht in städtische Trägerschaft über.
1972Die Schule zieht in das ehemalige Chefarztgebäude.
Das Schulorchester debütiert im Gemeindehaus St. Paulus.
1978Der Elternbeirat wird ins Leben gerufen. Hugo Schädel übernimmt den Vorsitz. Ihm folgen Angelika Fischer, Ilse Kreß, Ruth Spohn, Thomas Wais, Sieglinde Henkel und Ria Schmidle.
1984Am 20. Februar verstirbt Musikdirektor Josef Lindemann. Gertraude Eychmüller übernimmt die Leitung der Schule.
1988Erstmals findet der Wettbewerb "Jugend musiziert" in Neckarsulm statt.
Die Reihe "Neckarsulmer Sonntagskonzert" beginnt.
1989Der Freundeskreis der Musikschule wird gegründet. Vorsitzende sind erst Harald Feix, dann Wolfram Plener und Ilse Kreß.
Aus der "Jugendmusikschule" wird die "Musikschule" - auch für Erwachsene.
1990Gertraude Eychmüller geht in den Ruhestand. Jochen Hennings wird ihr Nachfolger.
1992Spatenstich für den Neubau der Musikschule an der Stelle des ehemaligen Schwesternwohnheims. Die Schule zieht in die Alte Kaplanei, die Schlosskapelle und verschiedene Schulgebäude.
1994Die Schule feiert 25jähriges Bestehen. Das neue Schulhaus wird feierlich eingeweiht.
1995Mechthilde Brecht, seit 1973 Sekretärin, wird in den Ruhestand verabschiedet. Roswitha Südmersen übernimmt ihre Aufgaben.
1996Der Verein "Jugend-Sinfonieorchester Neckarsulm" wird gegründet. Julia Rampf und Helga Friedel übernehmen den Vorsitz.
1998Die Musikschule erweitert ihr Angebot um Unterricht für Kinder ab 2 Jahren.
2000Zum 30jährigen Bestehen findet zusammen mit dem ASG-Chor ein Opernkonzert in der Ballei statt.
Die JungeKulturWerkstatt, eine Kooperation von vhs, Stadtbücherei und Musikschule wird ins Leben gerufen.
2002Der neue Fachbereich Popularmusik komplettiert das inzwischen umfassende Angebot der Musikschule.
2007Das Kooperationsprojekt "Bläserklasse" beginnt in Obereisesheim - eine Zusammenarbeit von Musikverein, Wilhelm-Maier-Schule und Musikschule.
2009Das 40jährige Bestehen der Schule wird mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. Höhepunkte sind u.a. das Gedenkkonzert für Josef-Lindemann und die Aufführung von Carl Orffs "Carmina burana".
2010Mit dem Förderprojekt "Singen-Bewegen-Sprechen" beginnt die Städtische Musikschule Kooperationen mit Neckarsulmer Kindertageseinrichtungen. Der von einer Musikschullehrerin und einer Erzieherin gemeinsam gehaltene Unterricht ist für die Kinder kostenlos und fördert umfassend alle für die Schulfähigkeit bedeutenden Fertigkeiten.
2011Mehr als 8% der Neckarsulmer Musikschüler (Bundesdurchschnitt: 3,3%) nehmen am Wettbewerb "Jugend musiziert" teil - 63 junge Künstler werden mit einem Preis ausgezeichnet.
2012Der Gemeinderat beschließt die Fortführung von "Singen-Bewegen-Sprechen" in den Neckarsulmer Kitas und Grundschulen und sichert damit die kostenlose musikalische Grundversorgung der Neckarsulmer Kinder.

Weitere Informationen

Verwaltung

Schulleitung

Angebote